EineWelt Sachsen
* *

Noch mehr Solidarität mit dem Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. Wurzen

Yeah!!! Inzwischen haben fast 50 Initiativen die Solidaritätserklärung unterschrieben. Ihr seid großartig.

Wir wollen nun in den regionalen Zeitungen Anzeigen schalten, um Menschen in und um Wurzen in ihrem Engagement zu unterstützen. Für eine Anzeige benötigen wir 785,40 Euro. 200 € können wir selbst beisteuern, 585,40 € brauchen wir noch! Über betterplace könnt ihr uns unterstützen. Wir sagen schon mal Danke!

Und so sieht eine Anzeige aus!

 


Solidaritätserklärung mit dem Netzwerk für Demokratische Kultur e.V.

Das Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. (NDK) engagiert sich seit fast 20 Jahren für eine Stärkung demokratischer Kultur in Wurzen und der Region. Als einer unserer Mitgliedsvereine – des Entwicklungspolitischen Netzwerkes Sachsen – zeigt es deutlich, dass es nicht nur wichtig ist, sich für Frieden und Gerechtigkeit global einzusetzen, sondern auch konkret vor Ort. Rassismus ist nirgendwo tolerierbar und es braucht mehr denn je Menschen und Initiativen, die sich für würdiges Miteinander einsetzen. mehr…


Rana Plaza Gedenktag

24. April 2018
Aufruf: „New Yorker, unterzeichne den 2018 Transition Accord!“

mehr…


Stellungnahme des ENS e.V. zur Fortschreibung der sächsischen Nachhaltigkeitsstrategie

Das federführende Ministerium SMUL (Sächsisches Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft) lud Verbände und Organisationen ein Hinweise zu geben zur Fortschreibung der sächsischen Nachhaltigkeitsstrategie. Diese Einladung nehmen wir gern an. Unsere Hinweise zur Strategie finden sich hier: Stellungnahme ENS e.V.


Förderung von Auslandsprojekten – neuer Födertopf der Sächsische Staatskanzlei

Im aktuellen Doppelhaushalt des Freistaates Sachsen sind Gelder zur Förderung von Auslandsprojekte eingestellt. Auch Nichtregierungsorganisationen können sich um Mittel bewerben. Die Stiftung Nord-Süd-Brücken wird die Verwaltung übernehmen.  Wir laden nun zu einer Infoveranstaltung zum Fördertopf ein. Walter Hättig (Geschäftsführer der Stiftung Nord-Süd-Brücken) stellt das Programm vor und gemeinsam mit Vertretern der Sächsischen Staatskanzlei Fragen beantwortenFragen beantworten.

wann: 5. September 2017, 17 Uhr

wo: Dresden, Sächsische Staatskanzlei (Archivstraße 1), Raum 270

Hier geht’s zum Förderprogramm